Der Lazarus Orden             
                                        Atavis et armis
Kurzbeschreibung             
                  

Der Lazarus-Orden oder Orden des Heiligen Lazarus, (offiziell: Militärischer und Hospitalischer Orden des
Heiligen Lazarus von Jerusalem) ist eine ökumenischechristliche, geschwisterliche Ordensgemeinschaft, die im Mittelalter vor über 900 Jahren als geistlicher Ritterorden in Jerusalem gegründet wurde und seine Ursprünge in einem dem Heiligen Lazarus geweihten Leprahaus (Leprosorum) hat, das sich außerhalb der Stadtmauer, in der Nähe des Neuen Tores befunden hatte.



Bis zu seiner Säkularisation im Jahr 1772 hatte der Lazarus-Orden eine Anerkennung des Bischofs von Rom (quasi Orden päpstlichen Statuts). Der Lazarus-Orden bestand und besteht aber als einziger ökumenischer Orden mit letztlich ostkirchlichem Hintergrund nicht als "päpstlicher Orden".

Der Lazarus-Orden steht unter geistlichen Protektorat des unierten melkitisch griechischkatholischen
Patriarchen. Das Patriarchat besteht seit 1841 und ist mit dem Heiligen Stuhl verbunden.




Der Lazarus-Orden war und ist ein ökumenisch ausgerichtete Ordensgemeinschaft. Die Aufnahme in den Orden steht getauften weiblichen und männlichen Christen aller Kirchen offen, die sich auf dem Nicäno-Konstantinopolitanum begründen. Es ist damit seit alters der Lazarus-Orden weltweit der einzige Orden, der Westkirche, Ostkirche, Evangelische Kirche und Anglikanische Kirche vereint.

Der Lazarus-Orden ist ein hospitalisch ausgerichteter Orden. Seit seiner Gründung blickt der Orden auf eine bedeutende Geschichte seiner hospitalischen Tätigkeiten zurück, die in der Entstehung des Begriffes „Lazarett“ ihre geschichtliche Würdigung erhalten haben.

Heute ist der Lazarus-Orden in der weltweiten karitativen Hilfe für Bedürftige und Behinderte, Verfolgte und Heimatlose und im Bereich der Alten- und Krankenhilfe tätig. Die militärische Ausrichtung manifestiert sich heute nur noch in ordensinternen Strukturenund ist als historisch zu bezeichnen. Die Ordensgemeinschaft führt das grüne achtspitzige Kreuz als Ordenssymbol. Im Jahr 2015 hat der Orden weltweit ca. 5.200 Mitglieder.

Bailli der Großballei Deutschland ist Staatssekretär a.D. Clemens Stroetmann, neben der Großballei gibt es die Erbkommende Wallendorf und die Erbkommende Rurich, sowie mit Sitz in Hürth das Humanitäre Großpriorat in Europa, zusammen mit dem Verein der Ritter des Heiligen Lazarus zu Jerusalem, Priorat Deutschland bilden diese seit 2015 die Föderation Lazarus in Deutschland unter dem 49. Großmeister.